DNS Changer – Trojaner führt zum Internet-Aus für Hunderttausende

Zigtausend Deutsche könnten bald offline sein. Grund dafür ist ein Trojaner namens DNS Changer, dem das FBI in Kürze endgültig den Stecker zieht. (Andreas Spies, 26.05.2012)

In Deutschland sind derzeit noch mindestens 20.000 Computer mit der Schadsoftware DNS Changer infiziert. Der Trojaner ist zwar entschärft und unter der Kontrolle des US-amerikanischen FBI, die Behörde wird dem Programm aber in Kürze gänzlich den Stecker ziehen. Demnach sollen im Juli jene Server abgeschaltet werden, die den Online-Zugang für PC sicherstellen, die mit dem DNS Changer infiziert sind. Jetzt warnt auch Suchmaschinen-Primus Google bei einem Besuch der Webseite, wenn der eigene Rechner mit der Software infiziert ist.
Erst im Januar verhaftete das FBI zahlreiche Hacker, die mit ihrem DNS Changer weltweit etwa vier Millionen Rechner lahmgelegt haben. Dabei leitet der Trojaner unbemerkt den Datenverkehr eines infizierten Computers auf betrügerische Internetseiten um. Zwar hat die Bundesbehörde den Trojaner sowie die damit verbundenen Server unter Kontrolle, diese sollen aber am 9. Juli endgültig abgeschaltet werden. Für Internet-Benutzer mit einem infizierten PC bedeutet das, dass die Verbindung zum Internet gekappt wird. Derzeit sind in Deutschland noch mindestens 20.000 Computer betroffen.
Abhilfe kann mit folgenden Links geschaffen werden: Unter www.dns-ok.de können Sie sich einfach anzeigen lassen, ob Ihr System von dem Trojaner befallen wurde. Die Internetseite Botfrei bietet schließlich eine einfache Anleitung, um die Schadsoftware zu entfernen.
Quelle: spiegel.de und  http://www.pcgameshardware.de

 

Posted in Sicherheit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *